Konfrontationsrecht des Angeklagten | Literaturübersicht

Zuletzt überarbeitet am

Bitte beachten Sie bei den Aufsätzen, ob Sie bereits die wichtige Entscheidung der großen Kammer des EGMR »Schatschaschwili v. Deutschland« vom 15.12.2015 berücksichtigt.

(Fundstellen: confront 2016 – Heft 2, 45  Entscheidung in den wesentlichen Auszügen in deutscher Übersetzung mit Vorbemerkung Sommer; HRRS 2016 Nr. 1, EGMR – deutsche Übersetzung)

Literatur

  • Arnoldi: »Anmerkung zu BGH, Urt. v. 4.5.2017 − 3 StR 323/16«, NStZ 2018, 51, <55>
  • Dionysopoulou: »Das Konfrontationsrecht des Beschuldigten in der jüngsten Rechtsprechung des EGMR nach dem Urteil Schatschaschwili gegen Deutschland«, ZIS 2017, 629
  • Esser: »Verwertbarkeit umkonfrontierter Zeugenaussagen – Anmerkung zu BGH – 1 StR 32/17«, NStZ 2017, 602
  • Schuhmann: »Bedenkliche Tendenzen in der Rechtsprechung des BGH nach „Schatschaschwili vs. Deutschland“«, HRRS 2017, 354
  • Sommer: »Das Konfrontationsrecht des Art 6 Abs. 3 lit. d MRK – „to examine the whitness“, confront 2016 – Heft 1, 4
  • Sommer: »Die Justiz und ihr Problem mit Verteidigungsrechten: Der EGMR verurteilt Deutschland wegen Verletzung des Konfrontationsrechts«, confront 2016 – Heft 2, 45
  • Thörnich: »Art. 6 Abs. 3 lit. d EMRK und der unerreichbare (Auslands-)Zeuge: Appell zur Stärkung des Konfrontationsrechts bei präjudizierender Zeugenvernehmung im Ermittlungsverfahren«, ZIS 2017, 39

 

, , ,

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü